Windkanalsteuerung

Windkanalsteuerung

Windkanalsteuerung

Windkanalsteuerung

Mithilfe unserer Windkanalsteuerung wird die mittlere Geschwindigkeit am Düsenende des Windkanals bestimmt.
Die Messwerte der Sensoren werden in Echtzeit von einem Interface erfasst und in der dazugehörigen Software verarbeitet. Diese berechnet daraus die Strömungsgeschwindigkeit U∞ , die Unit-Reynolds-Zahl, den Staudruck in Echtzeit und zeigt diese digital auf dem Bildschirm an.
Mit diesem Programm wird dann die Windgeschwindigkeit im Windkanal eingestellt und bei Bedarf geregelt.
Die Ansteuerung des Frequenzumrichters geschieht über einen 0-10 V Ausgang am Interface. Die Verbindung zu einem beliebigen Windows-PC (mind. Windows 98 SE) geschieht über eine RS232 bzw. USB Schnittstelle.

Unsere Messtechnik kann sowohl an kleinen als auch großen Windkanälen eingesetzt werden. Hierzu ist lediglich eine Anpassung der verwendeten Drucksensoren und eine Hinterlegung von Geometriedaten in der Software nötig.
Der Windkanal sollte über Druckanbohrungen am Düsenein- und -ausgang verfügen, welche aber auch nachträglich angebracht werden können.

Abmessungen Messschaltschrank: 500 mm (H) x 500 mm (B) x 250 mm (T)